DIE LAVOIR [di: la’vu:ɐ]

Das Magazin für freien Diskurs

Un capo in B

TRIESTE im Anflug mit seinem typischen Espresso mit Milchschaumhaube (un macchiato – „il capo“) im Glas (in bicchiere – in „b“).

Mit dem Frühlingserwachen stellt sich prompt das „Sehnsuchtsgefühl Italien“ bei mir ein. In der nächsten italienischen Bar einen Capo in B ordern und sich wie ein Triestiner fühlen – egal ob man sich dabei im Friaul, oder noch in Wien aufhält.

Geza Gold (Bildrecht) 2019


 im Anfang der Brücke
nach Codroipo schläft
der Letzte seiner Art
zwei die alles wissen aber
nichts voneinander
der Fluss kann sagen was
es ist aber er wird es nicht
aussprechen
die Pappeln im April
i poj di Avríl
ihnen gehört die Nacht

Aus dem Gedichtband Landaufnahmen (Limbus Verlag, 2016) von Regina Hilber.

Folge uns auffällig.